Amy Winehouse Dokumentation aus der Feder des Senna Porträtisten Asif Kapadia

Das Leben und Wirken der britischen Pop-Sängerin Amy Winehouse wird von Asif Kapadia verfilmt werden. Der britische Filmemacher gewann kürzlich den Bafta-Award für sein einfühlsames Porträt des brasilianischen Rennfahrers Ayrton Senna, der 1994 beim Grand Prix von San Marino während eines Rennens sein Leben verlor.

Die Ausnahmekünstlerin Amy Winehouse erregte zunächst mit ihrem 2006 erschienen Album „Back to Black“ das Interesse der Öffentlichkeit. Ihre Alben und Singles wurden insgesamt mit 85 Mal Platin und 40 Mal Gold ausgezeichnet. Außerdem erhielt sie 5 Grammys für ihre Musik. Alkohol- und Drogenprobleme prägten fast ihre gesamte Karriere. Im Alter von nur 27 Jahren wurde sie in ihrer Londoner Wohnung im Juli 2011 tot aufgefunden. Sie starb an einer Alkoholvergiftung. Die vom Soul der 1960er Jahre beeinflusste Künstlerin war international erfolgreich und eine Symbolfigur ihrer Generation.

Ein Titel für die Dokumentation steht noch nicht fest, doch produziert wird das Ganze von James Gay-Rees, Kapadias Kollegen bei der Produktionsfirma Playmaker Films. Erste Verhandlungen werden im Mai den Filmfestspielen von Cannes geführt werden. Es wird bisher ungesehenes Material zu sehen sein. In einer Stellungnahme äußerten sich Kapadia und Gay-Rees über den geplanten Film:

„Dies ist ein außerordentlich moderner, emotionaler und relevanter Film, der die Macht hat, den Zeitgeist einzufangen und die Welt, in der wir leben zu beleuchten – in einer Weise, wie nur wenige Filme zu diesem in der Lage sind. Amy war ein Talent, wie es nur einmal in einer Generation vorkommt. Ihre Lieder hat sie mit dem Herzen geschrieben und gesungen und damit jeden verzaubert. Tragischerweise konnte Amy dem Druck der medialen Aufmerksamkeit, ihren Beziehungsproblemen, dem weltweiten Erfolg und dem bedenklichen Lebensstil nicht standhalten. Als Gesellschaft lobten wir ihren großen Erfolg, doch ebenso schnell waren wir darin, ihr Versagen zu verurteilen, wann immer es uns gerade passte.“

Wir dürfen auf eine interessante Sichtweise auf die Soulsängerin und Popdiva Amy Winehouse gespannt sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*